Yogalehrer Ausbildung

Hand´s on

Fünf Millionen Deutsche praktizieren die Übungen, schätzt der Berufsverband der Yogalehrenden (BDY). Tendenz steigend. Die Zahl der Lehrer hingegen liegt ganz im Unklaren. "20000", meint Vilas, Yogalehrer und Inhaber des Berliner Studios City Yoga. "Aber höchstens 1000 davon sind gut ausgebildet." Ein Problem, dem die Industrie- und Handelskammer im Saarland entgegentritt: Nach jahrelanger Vorarbeit soll nun die Rechtsvorschrift zum Yogalehrer als anerkanntes Berufsbild verabschiedet werden.

Auf dem Ausbildungsmarkt konkurrieren rund zehn verschiedene Vereine mit mehr oder weniger seriösen Kursangeboten. Die Absolventen dürfen mit den Vereinskürzeln für sich als Yogalehrer werben. Der BDY (Verband der Deutschen Yogalehrenden) ist der größte Verein. Neben Körperübungen spielt bei Weiterbildungen Philosophie eine zentrale Rolle. Denn: "Aus einer internen Erhebung wurde deutlich, dass sich das Interesse und der Zugang zu Yoga aufgrund von Lebensfragen einstellt", sagt BDY-Vorstandsmitglied Erika Meineke. "Yoga läßt sich nicht auf Fitness, Wellness oder Gesundheit reduzieren."

Genau diese Stärken beflügeln aber das aktuelle Interesse an Yoga. Ambiente und Marketing erfolgreicher Yogaschulen orientieren sich oft am Wellness-Markt. Berühmte Schüler wie Madonna und Sting suchen kein Gespräch, sondern schweißtreibende, meditative Körperarbeit bei Stilen mit so unterschiedlichen Namen wie Ashtanga, Power Yoga, Anusara oder Vinyasa Flow Yoga.

Anzeige


Yoga-Interessierte finden inzwischen auch im deutschsprachigen Raum eine fast unüberschaubare Fülle an Yoga-Richtungen und Schulen vor. Autor Mathias Tietke hat aus dieser Vielfalt wichtige Persönlichkeiten des Yoga interviewtt. Mit dabei sind Beate Guttandin, Dr. Imogen Dalmann und Martin Soder, Steph Jaksch, Satya Singh, Anna Trökes, Sukadev Bretz u.a. Verlag: Theseus, Preis: 16,95 Euro. Mehr Informationen bei Amazon.


 

 Auch Patricia Thielemann, die jahrelang in Los Angeles unterrichtete und heute zwei Studios in Berlin betreibt, setzt auf Innovation und arbeitet bei der Ausbildung ihrer Lehrer lieber mit der American Yoga Alliance (AYA) zusammen. "Ein guter Lehrer muss nicht nur über solides Wissen zu Yogaübungen, Philosophie und Anatomie verfügen", sagt Thielemann. "Sein Auftritt ist auch glaubwürdig, souverän, am besten charismatisch." Dass er dafür jeden Tag Yoga übt und lebt, ist selbstverständlich. Thielemann weiß aber auch, wie wichtig der kompetente Umgang mit körperlichen oder psychischen Schwächen der Schüler ist. Verletzt sich ein Schüler beim Kopfstand am Hals, kann dies das Aus für Lehrer und Studio bedeuten. "Eine solide Ausbildung baut solchen Fehlern vor", sagt Thielemann. Die Initiative der IHK, ihren Beruf zu professionalisieren, begrüßt sie deshalb genauso wie der Inhaber von City Yoga, der den umfangreichen Lehrgang sogar schon anbietet (siehe Servicekasten).

Ausbildung

AYA-Zertifikat
Das Zertifikat der American Yoga Alliance ist weltweit in Hotels, Spa- und Fitness-Centern anerkannt. Viele Schulen in ganz Deutschland bieten Yogalehrer Ausbildungen mit dem AYA Zertifikat an. Eine Übersicht der registrierten Schulen in Deutschland und im Ausland steht auf der amerikanischen Internetseite der Organisation.

BDY-Zertifikat
Der BDY bildet seit rund 40 Jahren aus. Die Ausbildungen umfassen 720 Stunden, gestreckt über drei bis vier Jahre. In ganz Deutschland bieten Schulen die Zertifizierung mit unterschiedlichen Stilrichtungen an. Sie werden auf der BDY-Internetseite aufgelistet.

IHK-Zertifikat
Die IHK Saarland brachte zusammen mit einem dort ansässigen Bildungsträger im Mai 2008 eine Rechtsvorschrift auf den Weg, durch die der Yogalehrer als Weiterbildungsberuf erstmals von einer öffentlich-rechtlichen Einrichtung anerkannt wird. Das Zertifikat erhält man nach einer Prüfung vor einem noch nicht benannten Gremium von Fachleuten in der IHK. Der offizielle bestellte Bildungsträger für die Vorbereitungslehrgänge ist das Winstitut, das Yoga im Stil von Iyengar vermittelt. Allerdings hätten auch andere Einrichtungen das Recht, Lehrgänge anzubieten.

Musik für Yoga, Reiki, Meditations und Entspannung

Anzeige