Vedanta

Vedanta, m., sanskrit für „Ende der Veden“ gehört neben den mythischen Veden, Samkhya und Patanjalis klassischer Yoga-Philosophie, dem religiösen Yoga auf der Grundlage der Bhagavad Gita, dem Tantra und dem Kundalini-Konzept des Hatha-Yoga zu dem, was heute pauschal als „Yoga-Philosophie“ bezeichet wird.

In der Praxis sind meistens die Lehren aus den Upanishaden gemeint, der jüngsten Textgruppe der Veden. Vedanta entstand zu Zeiten Patanjalis etwa zwischen 200 vor und 200 nach Chr. aus den phllsophischen Bemühungen, die Essenz der Veden herauszuarbeiten und gehört seitdem zu den sechs offiziellen Hindu-Philosophien (Darshans).

Der Vedanta erlebte seit seiner Entstehung mehrere Renaissancen und bildet für manche Yogaschulen wie etwa in der Tradition von Swami Sivananda einen der wichtigsten theoretischen Bezugspunkte. Seine heute bekannteste Auslegung als Advaita-Vedanta stammt aus dem Mittelalter, begründet vom Gelehrten Sankara (788 -820 n. Chr.) Als (Neo-) Advaita vermischt mit Elementen der modernen Psychologie sind diese Grundannahmen im Umfeld des Yoga sehr präsent. Zu den prominentesten Vertretern gehören der indische Meister Poonja (1910-1967) und seine amerikanischen Schüler Samarpan und Gangaji sowie in Deutschland OM C. Parkin und Madhukar.

Vedanta geht davon aus, dass das große Ganze (Brahman) und das individuelle Selbst (Atman) dasselbe sind. Tat tvam asi lautet die Hauptaussage: „Das bist du.“ Dies zu erkennen, führt zur ersehnten Befreiung (Moksha). Der Weg dorthin erfordert eine intensive Selbsterforschung, unterstützt durch den Dialog mit einem Lehrer im Satsang.

Dieser philosophische Ansatz bildete von Anfang an die Gegenposition zur Philosophie des Samkhya, die eine geteilte Welt aus reinem Bewusstsein (Purusha) und unbewussten Erscheinungen (Prakriti) behauptet. Das Yogasutra des Patanjali ist die bekannteste Schrift des Samkhya.

 

Zum Thema

Weiterführende Literatur:

Mathias Tietke, Der Stammbaum des Yoga
Eckard Wolz-Gottwald, Yoga-Philosophie-Atlas
Swami Sivananda, Göttliche Erkenntnis

Weiterführende Links:

Website von Madhukar
Website von Om C. Parkin
Satsangs mit Samarpan auf Jetzt TV

Weitere Lexikoneinträge auf yogaservice.de