In memoriam: Swami Satyananda Saraswati

Swami Satyananda Saraswati hat seinen Körper verlassen. Der Gründer der Bihar School of Yoga gilt als einer der wichtigsten Yogameister des 20. Jahrhunderts. Laut Pressemitteilung verstarb er schon vergangenen Samstag um Mitternacht (Indien), lächelnd im aufrechten Sitz bei einer Japa-Meditation. Er wurde 86 Jahre alt. Ein kurzer Rückblick auf ein intensives Leben unter „Weiter“.

Satyananda stammt aus Almora, am Fuß des Himalaya. Mit 15 begannn er Kundalini-Yoga, mit 19 Jahren ging er nach Rishikesh und wurde Schüler von Swami Sivananda. Ab 1955 zog er als Bettelmönch durch Indien, um deren Heilige und Yogis kennenzulernen. Später nitiierte ihn Sivananda in Kriya Yoga und machte ihn zum Paramahamsa.  Er begleitete seinen Guru auf Touren durch Indien und durch die westliche Welt. 1963, nach dem Tod von Sivananda, gründete Saraswati im indischen Munger die Bihar School of Yoga, das International Yoga Fellowschip Movement, die soziale Einrichtung Sivananda Math und 1984 die Yoga Research Foundation.

Er bereiste USA, Europa und Austalien, um dort zu unterrichten. Sein eigenes Yoga-Konzept baut auf der Vedanta-Philosophie und einem tantrisch ausgerichteten Hatha-Yoga aus. Sein Tantra-Unterricht machte ihn zwischenzeitlich zur Persona non grata unter den Swamis in Rishikesh; man unterstellte ihm, er praktiziere auch den linkshändischen Tantra. Die meisten Schüler im Westen jedoch bringen Saraswati mit der Übung des Yoga-Nidra in Verbindung, dem Yogaschlaf. Hier schläft der Körper, der Geist dagegen bleibt wach und meditiert.

1973 ernannte ihn die International Yoga Convention, ein Rat aus Indiens meist angesehenen Weisen, zu einem der besten Experten auf dem Gebiet der Esoterik und des Yoga. Er schrieb 80 Bücher. 1988 gab er das Unterrichten auf und lebte im zurückgezogenen Stil eines Paramahamsa in dem indischen Dorf Rikhia.

In Europa gibt es etwa zehn Zentren der Bihar School of Yoga, in Indien dagegen weit über hundert. Sie sind vom indischen Staat als Ausbildungs- und Forschungsinsitute anerkannt. In Deutschland vertritt seine Lehre Swami Prakashananda in Köln und die Skandinavische Yoga- und Meditationsschule in Hannover. 

 

Zum Thema

Satyananda Yoga Zentrum von Swami Prakashananda in Köln

Skandinavische Yoga- und Meditationszentrum in Hannover

Bihar School of Yoga in Munger