DVD: Power-Yoga mit Qbi und Brigitte

Andrea Kubasch, in der Szene besser bekannt als Qbi, hat zusammen mit der Frauenzeitschrift Brigitte eine DVD mit einer Einführung in Power-Yoga aufgenommen. Als Schmankerl ist noch ein kurzes, „exklusives“ Interview mit Power-Yoga-Gründer Bryan Kest dabei. Yogaservice.de sah sich die 110 Minuten an.

Seit vorgestern liegt die neue Ausgabe der „Brigitte“ in den Kiosken, mit einem umfangreichen Power-Yoga-Workshop mit Qbi im Look der gemeinsam produzierten DVD. Diese enthält erschiedene Clips, darunter eine kurze Einführung in Power-Yoga als eine „zeitgemäße Yogaform für mehr Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Gelassenheit“. Damit liegt auch der Schwerpunkt fest: Es geht um körperliche und mentale Fitness in der pragmatischen, schnörkellosen Art von Bryan Kest. Qbi, die sich selbst bescheiden als Yoga-„Trainierin“ bezeichnet, macht die Übungen in einem enganliegenden Anzug von Stella McCartney vor. Ihre Matte liegt auf dem Fischgräten-Parkett einer leeren stimmungsvollen Altbau-Wohnung. Die Aufnahmen sind sehr schön, dazu trug auch eine zeitgemäße Kameratechnik (im „superscharfem 4K-HD (Red One)“ bei. Da Qbi in ihrem früheren Leben Musikmanagerin war, verwundert es außerdem nicht, dass sie für einen stimmigen Musiktrack gesorgt hat. Er wurde eigens von Stefan Fornaro und Ramesh Weeratunga komponiert und eingespielt. 

Qbis Anweisungen sind klar, verständlich und enthalten nur das Nötigste. Keine philosophischen oder spirituellen Bemerkungen. Insofern eignet sich diese DVD sehr gut für Einsteiger, die das Esoterische am Yoga erstmal auf Distanz halten möchten. Oder für sehr Fortgeschrittene, die in den Yogaklassen schon so viele lebenskundliche Plattitüden gehört haben, dass sie gradlinigen Pragmatismus bei der Asanapraxis zu schätzen gelernt haben.

Der Benutzer kann zwischen einem 43-minütigem Einsteiger- und einem 59-minütigem Aufbauprogramm wählen. Die Sequenzen enthalten die am weitest verbreiteten Asanas, und verlaufen ohne choreographische Umwege; das ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Qbi folgt mit dem einfachen Repertoire sicherlich bewusst dem Weg ihres Lehrers Bryan Kest, der seinen Stil immer mehr reduziert und auf Einfachheit setzt. Diese Einfachheit könnte manchem Fortgeschrittenenn vielleicht auch etwas zu weit gehen, denn das „Aufbauprogramm“ ist wörtlich zu verstehen: Es ist quasi identisch mit dem Einsteigerprogramm, bietet nur noch ein paar zusätzliche anstrengendere Asanas wie den stehenden Spagat etwa. Das Aufbauprogramm würde ich als Level 1 bezeichnen, noch fortgeschrittenere Yogis kommen dabei nicht wirklich zum Schwitzen.

 

Ausschnitt aus dem Interview mit Bryan Kest und Qbi auf der DVD „Power Yoga - Neue Energie für Körper und Seele“ © Power Yoga Germany

Sehr schön ist die Idee von weiteren drei, sehr kurzen Klassen von maximal zehn Minuten, eine für morgens, eine für abends und eine gut geführte Tiefenentspannung im Savasana. Etwa genauso lang ist das Interview mit Bryan Kest und Qbi, bei dem die Grundgedanken des Power-Yoga noch einmal verdeutlicht werden. Die Kernbotschaften: Der Körper fühlt sich durch die Übungen zunehmend stark und leicht an, der Geist entspannt. Alle Menschen möchten gelassen und glücklich leben, darauf sei dieser Stil abgestimmt, so Bryan. Eine gute Figur sei nur ein angenehmer Nebeneffekt. Deshalb kommen auch viele „Stars“ zu Bryan in die Klasse. Er macht keine Hausbesuche, nicht einmal bei Madonna oder Stings Frau Trudie Styler. Dieser Stolz erinnert ein bisschen an Promiwirte, die in ihrem Restaurant Fotos mit dem Autogramm bekannter Persönlichkeiten aufhängen, die schon einmal bei ihnen zu Gast waren. Ach ja, und man darf auch Lachen beim Yoga. Bryans Rülpser während der Yogastunden gehören schon zu seinem Markenzeichen, andere würden vielleicht etwas böser „Masche“ dazu sagen – eine, die Qbi gottseidank nicht für die DVD übernommen hat. Humor muss sein, sagt Bryan. Dazu gehören wohl auch die immer gleichen Witzchen. Trotzdem gehört er zu den coolsten und talentiertesten Yogalehrern heutzutage, denn er baut in all seinen Klassen innerhalb kürzerster Zeit eine erstaunliche Intensität und Hitze auf. Außerdem bleibt er sich selbst immer irgendwie treu und sagt nur das, woran er auch wirklich glaubt. Zumindest wirkt es so. Und das sollen ihm andere in diesem Yogabusiness erst einmal nachmachen. 

Die DVD ist seit 17. September für knapp 15 Euro im Handel und kann über Amazon bezogen werden.

tis

 

 

Preis: 
€14.97
Ausführung: 
DVD
Verlag: 
Power Yoga Germany
ISBN/ASIN: 
B003UUFHFK

Zum Thema

Zum einem der zwei Studios von Power Yoga Germany in Hamburg

Video-Interview mit Bryan Kest von yogaservice.de

Weitere Beiträge zu Power-Yoga

Weitere Meldungen und Besprechungen zum Thema DVD