Asana - Yogahaltung

Asana, n., sanskrit für „Sitz“, in der Praxis meist die Bezeichnng für körperliche Übung, Stellung, Haltung. Die dritte Stufe des Achtgliedrigen Pfades nach Patanjali, dort als innere Haltung zu verstehen.

Yogahaltungen werden im Sitzen, Stehen, Liegen, Knien als auch mit Händen und Armen durchgeführt. Jede Yogahaltung ist wiederum einer Kategorie zuzuordnen (z.B. Vorbeuge, Rückbeuge, Drehung, Umkehrhaltung).

 

Zum Thema

Anleitungen zur Ausführung von Asanas auf yogaservice.de

Wann entstanden die Asanas? Unter welchen Voraussetzungen? Und vor allem: Verändern sich Asanas heutzutage weiter? Diesen Fragen stellt yogaservice.de erfahrenen Yogalehrern in der Serie „Asana-Forschung

Auf der Suche nach dem Namen eines bestimmten Asanas können auch manche Fotostrecken auf yogaservice.de hilfreich sein.

Zur Serie „Asana des Monats

Weiterführende Literatur:
B.K.S. Iyengar, „Licht auf Yoga
Anna Trökes, „Das grosse Yogabuch
A.G. Mohan, „Ayurveda und Yoga“

Weitere Lexikoneinträge auf yogaservice.de