Media

Interview: Mit Eckart Wolz-Gottwald über Gut-Sein

Nach einer Yogaklasse fühlt man sich gut. Und so gut gelaunt ist man auch ein besserer Mitmensch, so lautet verkürzt die These eines Artikels von Sarah Stork in der "Welt". Ist das wirklich so? Till Schröder unterhielt sich gerade mit Yogaphilosoph Eckard Wolz-Gottwald über dieses Thema. Wir kamen zu einem anderen Ergebnis.

Buchtipp: Über Yoga und den Mut, sich selbst zu lieben

Die biegsame, junge, weiße Frau ist zum Abziehbild der heutigen Yogakultur geworden. Dieses Klischee ist zurecht umstritten. Gut, dass Cyndi Lee in ihrem neuen Buch ehrlich und humorvoll über die Beziehung zu ihrem eigenen Körper schreibt. Die Autobiographie handelt vom Selbsthass – und dem Ausweg daraus. Yogalehrer Detlev Alexander hat es für uns gelesen. 

Interview: mit Eckard Wolz-Gottwald über die Sutras

Philosophie ist trockene Theorie, Asanas sind erholsame Praxis – stimmt das so? Eckard Wolz-Gottwald unternimmt in seinem neuen Buch  den Versuch einer „philosophischen Praxis“ am Beispiel der Yogasutras von Patanjali. Noch ein Buch über Patanjali? Und wie kann Philosophie praktisch werden? Ein Gespräch zwischen dem Autoren und Till Schröder.

Buchtipp: Yoga-Workouts gestalten von Mark Stephens

Wie gestaltet man eine Yogasequenz? Dieses Wissen erfahren Yogalehrer überwiegend in ihrer Ausbildungen, nach außen wird es gehütet wie ein Schatz. Der erfahrene amerikanische Yogalehrer Mark Stephens öffnet seine Schatztruhe in dem im Riva Verlag erschiedenen Buch „Yoga Work Outs gestalten“. Yogaservice-Autorin Friederike Meissner hat es für uns gelesen.

Tipp: Üben mit App

Das Smartphone ist kein Guru, hat im Leben des modernen Yoga aber doch seinen festen Platz erobert. So bietet der App Store auf dem iPhone zum Suchbegriff „Yoga“ derzeit 2200 Apps an. Sie reichen von angeleiteten Klassen über Yogaanatomie und Yogamusik zum Entspannen bis hin zu „Barbie Yoga“. Yogamour veröffentlichte kürzlich eine Anfänger-App, Patrick Broome das App „Yoga für alle“. Wir haben sie ausprobiert.

Buchempfehlung: Yoga – nüchtern betrachtet

William J. Broad gewann als Journalist Preise, arbeitet für die New York Times und übt seit 40 Jahren begeistert Yoga, beste Voraussetzungen also für sein kritisches und dringend notwendiges Buch darüber, was Yoga kann – und was es nicht kann. Er räumt mit falschen Marketingbehauptungen auf und eröffnet damit die Chance, Yoga neu und gewinnbringender zu erleben. Katrin Knauth hat es für yogaservice.de gelesen.

Buchtipp: Grundlagen des Yoga als kostenloses E-Book

Von dem neuen „Yoga Magazin“ mag man halten, was man will. Die 172 starke Einführung in die Yogapraxis sollte man sich trotzdem herunterladen, die zur Feier des ersten Ausgabe kostenlos angeboten wird. Autorin Anna Magee schreibt technisch und fitness-orientiert über Asanas, Pranayama, verschiedene Sequenzen und sogar Ernährung. Ihr Fotomodell ist Quantum-Yoga-Gründerin Lara Baumann.

Buchempfehlung: Yoga in India

Es gibt so viele Yogabücher – aber bisher kam kein Autor auf die Idee von Otto Stricker. Er hat zusammen mit Fotograf Coni Hörler unter über 100 Yogaschulen in Indien die besten 24 ausgewählt und in einem schönen Buch dokumentiert. Er bestand darauf, es uns persönlich zu übergeben. Verständlich, denn es ist ein Herzensprojekt – ohne Verlag, dafür aber mit Geleitwort von B.K.S. Iyengar.

Buchempfehlung: Kunst der Aufmerksamkeit

„Achtsamkeit“ und „Aufmerksamkeit“ sind Facetten, die uns Westlern den Kern des Yoga begreiflicher machen. Elena Brower wählt diesen Zugang für Ihr erstes Buch „Art of Attention“, das in diesem Frühjahr in deutscher Übersetzung erschienen ist. Es belohnt die „Aufmerksamkeit“ des Lesers buchstäblich mit Schönheit („art“). Yogalehrerin Katrin Knauth hat das Buch für yogaservice.de gelesen.

Buchempfehlung: Yoga als Lebensstil

Yoga ist mehr, als sich zu strecken, zu dehnen und tiefer zu atmen. Für engagierte Yogis ist diese Weisheitslehre auch ein Lebensstil; eine innere Haltung im Alltag, die sich auf bestimmte Prinzipien gründet. Bewährt haben sich die zehn Yamas und Niyamas aus dem antiken Yogasutra von Patanjali. Alexander Kobs übertrug sie in seinem neuen Buch in alltagstaugliche „Lebensempfehlungen“. Katrin Knauth hat das Handbuch für yogaservice.de gelesen.

Musik für Yoga, Reiki, Meditations und Entspannung

Anzeige