Patrick Broome

Who is Patrick Broome

Patrick Broome (*1968, Kulmbach/Deutschland) ist promovierter Psychologe und hat zwei abgeschlossene Yogalehrer Ausbildungen (Jivamukti-Yoga und Sivananda-Yoga). 2003 eröffnete er gemeinsam mit Gabriela Bozic das erste Jivamukti-Yoga Studio in München.

Interview: mit Patrick Broome

Patrick Broome – promovierter Psychologe, leidenschaftlicher Yogi und Familienvater gehört zu den faszinierendsten Yogalehrern im Land. Und zwar nicht nur wegen seiner wunderbarer Jivamukti-Yoga-Workshops und seiner Arbeit mit Leistungssportlern, darunter mit den Spielern und Ex-Spielern der Fußballnationalmannschaft. Seine Haltung im Umgang mit seinem Krebs macht ihn auch zum ethischen Vorbild. yogaservice.de sprach mit ihm über Yoga, Sportpsychologie und das, was unsere Zeit heute auszeichnet.

Fotostrecke: Inside Yoga Conference in Frankfurt

Stimmungsbilder zum Bericht der Yogalehrerinnen Petra Schönenberg und Maria Khalil, die für yogaservice.de an der ersten Inside Yoga Conference in Frankfurt teilnahmen.

Yoga Journal 04 2011: Macht Yoga glücklich?

Über Glück liest man viel in letzter Zeit, das Thema ist in Büchern und Medien sehr präsent. Genau genommen aber ist es seit mindestens 2300 Jahren ein Dauerbrenner, als die ersten Philosophen darüber schrieben – steht im Yoga Journal. Die neue Ausgabe hat das komplizierte und doch einfache Thema im Fokus. Wir haben nach den Perlen in den Beiträgen und Interviews gefischt.

Standardwerk: Yogasutra – übertragen von Sriram

Das Yogasutra inspiriert uns, „das meinende, denkende Selbst zu erforschen“, ihm „auf die Schliche zu kommen, um einen klaren Weg aus Schwierigkeiten zu finden“, schreibt Sriram im Vorwort seiner Übertragung. Er ist einer der besten Kenner dieses Textes, nächstes Wochenende hält er darüber einen Workshop in Berlin ab. 

Celebrate Life: Yoga Conference 2010 in Bildern

Am Wochenende trafen sich rund 600 Yogis mit erfahrenen, inspirierenden Yogalehrenden verschiedener Stilrichtungen zur 6. Yoga Conference in Köln. Die erfüllenden Tage begannen mit den ersten Workshops um 8 Uhr morgens und endeten spätabends mit Kirtan-Konzerten. Der Blick aus den Fenstern mancher Übungsräume im zwölften Stock war erhebend, die Begegnungen inspirerend, die Atmosphäre wunderbar friedlich. Ein erster Bericht in Bildern. 

Yoga aktuell 02 2010: Wie sich die Welt verändert

1984, 2000, 2001 – bis diese Jahre anbrachen, standen sie für eine mit gemischten Gefühlen erwartete Zukunft. Jetzt steht 2012 vor der Tür, das letzte Jahr im Maya-Kalender. Es bestimmt auch das Dossier des neuen Yoga aktuell. Unter „Weiter“ steht ein Themenüberblick.

Interview: 6 Fragen an Patrick Broome

Patrick Broome ist Gründer dreier erfolgreicher Jivamukti-Yogaschulen in München, Yogalehrer der Nationalelf und Autor von „Yoga für den Mann“. Vor allem aber sind die Asana-Klassen des promovierten Psychologen sehr gut und seine Philosophie-Workshops werden immer beliebter. Susanne Wündisch sprach mit ihm für yogaservice.de über das Tempo beim Yogaüben in Deutschland und New York, die Rolle der Musik und den Psychologen Patanjali.

Yoga aktuell 04 2009. Das steht drin

Die neue Ausgabe präsentiert sich bodenständig. Weniger spirituelle Großkonstruktionen zugunsten von mehr Praxis. Ein umfangreiches Dossier widmet sich der Atemarbeit, Pranayama. Ein anderes Thema bringt die Ausgabe auf den Rasen der Tatsachen: Fussball und Yoga, dazu ein Interview mit Oliver Bierhoff. Und durch viele Workshops, Interviews und Porträts zieht sich eine Warnung: Ohne Achtsamkeit hilft Yoga-üben auch nicht weiter.

Männlich durch Yoga

In Deutschland ist Yoga immer noch eine Frauendomäne. Im Schnitt liegt hier das Verhältnis zwischen Damen und Herren bei vier zu eins. Deshalb gibt es jetzt das Buch mit dem Titel „Yoga für den Mann“. Der Autor Patrick Broome genießt als Yogalehrer und Psychologe auch in der Männerdomäne Fußball Respekt. Er weiß also sehr gut, worüber und für wen er schreibt.