Yoga Journal

Yoga Journal 04 2011: Macht Yoga glücklich?

Über Glück liest man viel in letzter Zeit, das Thema ist in Büchern und Medien sehr präsent. Genau genommen aber ist es seit mindestens 2300 Jahren ein Dauerbrenner, als die ersten Philosophen darüber schrieben – steht im Yoga Journal. Die neue Ausgabe hat das komplizierte und doch einfache Thema im Fokus. Wir haben nach den Perlen in den Beiträgen und Interviews gefischt.

Yoga Journal 03 2011: Glücklich und frei sein

Das zentrale Thema der neuen Ausgabe des Yoga Journals ist zwar vegane Ernährung, aber eigentlich geht es um ein stressfreies, friedliches Miteinander – viele Artikel zeigen, wie eng das eine mit dem anderen zusammenhängt. Zudem gibt es inspirierende Interviews mit großen Yogis und einen Erfahrungsbericht zum etwas anderen, originalen Ashtanga-Stil.

Yoga Journal 02 2011: Yoga als Lifestyle

Die Gemüter der Yogis erhitzen sich gerne bei der Frage, ob Yoga ein „Lifestyle“ sei. Das Wort allein ist schon etwas gemein. Ein richtiger Yogi geht tief und lebt nach Werten wie, ja: welche eigentlich? Darüber gebe es nur eine „diffus-genaue Vorstellung", wie Herausgeber Michi Kern schreibt. Diese Ausgabe enthält viele Beiträge von amerikanischen Größen wie Richard Freeman und Shiva Rea. Sie liegt seit kurzem in den Kiosken, wir haben darin geblättert.

Yoga Journal 06 2010: „Beinahe schon Klum’esque Züge“

Die neue Ausgabe des Yoga Journal richtet den „Spot auf die Yogaszene“ und stellt eine „gewisse Ernüchterung“ fest, so Herausgeber Michi Kern im Editorial. Durch die Beiträge zieht sich ein roter Faden der Jetzt-mal-ehrlich!-Bestandsaufnahme, die hohle Versprechungen, starre Übungssysteme und die Dominanz der köperlichen Praxis vor Philosophie und sozialem Engagement hinterfragt. Das Heft liegt seit gestern in den Kiosken.

Yoga Journal 05 2010: Hunger nach Gemeinschaft

Es gibt immer mehr „Yoga-und-Surf-Camps“, steht im neuen Yoga Journal. Kein Wunder: Surfen und Yoga sind eine wunderbare Verbindung. Um Verbindung zwischen Menschen geht es dagegen in einigen Artikeln über Heimat und Gemeinschaft; Ashram als Familienersatz? Auf der Suche nach dem Wir zwischen Osho und Facebook.

Yoga Journal 04 2010: Keine Freiheit ohne Grenzen

Sein Yoga ist gründlich und präzise. Und wenn B.K.S. Iyengar überhaupt ein Interview gibt, dann bleibt er sich auch hier treu: Jede Frage der Reporterin führt zu einem kleinen Workshop mit praktischen Übungen – und ungewöhnlichen acht (!) Seiten mit dem großen Meister, nachzulesen in der neuen Ausgabe des Yoga Journal. Ein Überblick, was sonst noch drin steht.

Yoga Journal 03 2010: „Yoga ist Rock´n´Roll“

Der deutsche Ableger des amerikanischen Fachblatts Yoga Journal wird mit dieser Ausgabe ein Jahr alt – was die Redaktion nobel verschweigt. Sie konzentriert sich lieber auf die Sache, diesmal geht es wieder viel um Yoga und Musik, mit Interviews mit Thomas D sowie Sting und dessen Frau Trudie Styler, die auch das Cover ziert. Die Ausgabe liegt ab Montag in den Kiosken. Unter „Weiter“ steht unser kurzer Themencheck.

Yoga Journal 02 2010: Angst als Asana

 Worin ruhen wir? Die Frühlingsausgabe des Yoga Journal befasst sich in mehreren Beiträgen mit der Beunruhigung durch Angst und ihrem Widerpart, der Sicherheit. Zu Wort kommen hierzu Yogis und Schriftsteller. Yoga-Geschichten für Kinder bilden einen weiteren Schwerpunkt. Auch im praktischen Teil geht es um einen sicheren Stand – sowohl richtig herum als auch auf dem Kopf.

Yoga Journal im Kiosk: Heimkehr und Grenzgänge

Das Wort „Weihnachten“ kommt in der neuen Ausgabe des Yoga Journal nicht vor – trotzdem bietet sie viel passendes zur Jahreszeit: Übungen, die Stress abbauen und helfen, den „Kopf abzukühlen“ – oder aufs Skifahren vorbereiten. Die Ausgabe spannt den Bogen zwischen innerer Einkehr und dem logischen Gegenpol: den Grenzgängen.

Yoga Journal 06 2009: Alterslos mit Yoga

Yoga sei ein Jungbrunnen, sagt Angela Farmer. Die Yogalehrerin ist 71 Jahre alt und sieht auf dem Foto trotz Falten jünger und schöner aus als manche 20-Jährige. Das Gleiche gilt für ihren 69-jährigen Mann Victor van Kooten, Gurmukh (67), Sharon Gannon (58) und David Life (59), Patricia Walden (62) und die unvergleichliche Dinah Rodriguez (82). Hier steht zusammengefasst, was das Yoga Journal über ihr Geheimnis herausfand.