Ujjayi

Ujjayi-Atem

Ujjayi Pranayama (aus den Sanskrit-Silben ud für aufwärts, Vorrang, auch aufblasen oder ausweiten und jaya für Eroberung, Sieg, Triumph oder Erfolg) gehört zu den Grundtechniken des Pranayama. „In Ujjayi sind die Lungen voll ausgedehnt und die Brust ist vorgeschoben wie die eines mächtigen Eroberers", schreibt B.K.S. Iyengar.

Interview: Yogalehrer trainiert Freitaucher für WM

Apnoe steht für Tauchen ohne Atemgerät. Im September findet an der Côte d' Azur die Weltmeisterschaft statt. Das deutsche Kader wird von einem Yogalehrer trainiert, Andreas Falkenroth. Wir haben mit ihm über die Parallelen zwischen Apnoe und Yoga, Atemtechniken und die Spiritualität des Meeres gesprochen.

Praxis: Meeresrauschen-Atem mit Max Strom

Fünf Minuten für Atemübungen jeden Morgen, fünf jeden Abend – das genüge, um Köper und Geist zu beleben und zu heilen, sagt Max Strom und empfiehlt hierfür die Meeresrauschen-Atmung. Er zeigt yogaservice-Lesern, wie leicht sich die Übung in den Alltag integrieren lässt.