TKDL

Gegen Kommerz: Indien hält Yoga auf Video fest

Die Beschreibung mit Worten genügt nicht als Schutz der Asanas gegen kommerzielle Begehrlichkeiten. Um sie als Allgemeingut zu bewahren, zeichnet Indien die Yogaübungen per Video auf. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet, sind bereits 250 Asanas erfasst.