Szene

Veränderungen bei Jivamukti Yoga München

Patrick Broome übernimmt ab heute „aus persönlichen Gründen“ die alleinige Verantwortung für das Jivamukti Yoga Center in der Münchener Schellingstraße. Damit bestätigt ein aktueller Hinweis in eigener Sache auf der Internetseite der Studios, was sich schon gerüchteweise angedeutet hat.

Yogi kommt seit 70 Jahren ohne Essen und Trinken aus

Täglich zwei Tropfen göttlichen Nektars genügten ihm zum Leben, sagt der Inder Mataji, der seit einer knapper Woche von Ärzten und Wissenschaftlern in einem Krankenhaus untersucht wird. Angeblich hat er seit 70 Jahren weder gegessen noch getrunken. In einem Videobericht der Nachrichtenagentur Reuters mutmaßen die Ärzte, er habe seinen Körper durch Yoga physiologisch verändert.

Wissenschafler können bei Inder Mataji keine Verdauungstätigkeit feststellen © Reuters

Max Strom bei Facebook

Der beliebte amerikanische Lehrer vieler Yoga-Alliance-Yogalehrer, Max Strom, hat sich ein Profil auf Facebook zugelegt, um künftig „effektiver und interaktiver“ zu kommunizieren, wie er schreibt. Man finde ihn dort als „Max Strom; writer-teacher“. Auf der Seite trafen sich nach wenigen Tagen schon knapp 500 Fans. Max, Gründer des angesehenen Yogastudios Exhale Center/Sacred Movement in Los Angeles, macht dort bis jetzt vor allem auf seine Veröffentlichungen aufmerksam.   

Baron Baptiste kommt doch nicht nach Berlin

Baron Baptiste hat seinen Workshop in Berlin abgesagt. Der Veranstalter Spirit Yoga hat Freitag nacht mitgeteilt, der Yogalehrer könne nicht nach Europa fliegen. Wer schon bezahlt habe, werde in den nächsten Tagen eine Nachricht erhalten. Darin stünde, wie das Studio die Teilnahmegebühr zurückgezahlen werde.

Heute ab halb neun ist Earth Hour bei Kerzenlicht

Vor rund drei Stunden ist die weltweite Earth Hour auf den Chatham Inseln in Neuseeland gestartet. Rund eine Milliarde Menschen und Unternehmen rund um den Globus schalten in ihrer Zeitzone um 20.30 Uhr für 60 Minuten das Licht aus, um ein Zeichen zu für den Klimaschutz zu setzen. Der "Licht-aus-Plan" der WWF-Webseite verdeutlicht die Größe der Initiative, an der sich auch jetzt noch jeder Einzelne beteiligen kann. 

Vor der Kamera: Fragen an Dechen Thurman

Dechen Thurman ist Schauspieler wie seine berühmte Schwester Uma und ein leidenschaftlicher Jivamukti-Yogalehrer, dem das fernöstliche Denken buchstäblich in die Wiege gelegt wurde: Sein Vater Robert Thurman zählt zu den einflussreichsten Intellektuellen der USA, ist Buddhist und enger Freund des Dalai Lama. Seine Workshops in den Jivamukti-Studios 2009 in München und Berlin stießen auf Begeisterung in der Community. Der New Yorker zeigte Susanne Wündisch im Jivamukti-Yoga Berlin sein Lieblingsasana und sprach mit ihr über Vertrauen durch Yoga, Spiritualität und seine „Epic Yoga Experience, kurz: EYE”.

Bryan Kest hält Yoga-Verband für überflüssig

In seinem aktuellen Newsletter gibt der Power-Yoga-Begründer Bryan Kest neuen Zündstoff für Diskussionen um die Notwendigkeit von Yoga-Verbänden. Der charismatische Amerikaner ist nicht Mitglied der amerikanischen Yoga Alliance (YA), die auch in Deutschland und international eine große Bedeutung für die Zertifizierung von Yogalehrer Ausbildungen hat.

Kumbh Mela 2010 in Indien

Für Kumbh Mela, dem größten religiösen Fest des Hinduismus, pilgern seit Mitte Januar Millionen Hindus, Gurus, Yogis, Sadhus und Touristen in die nordindische Stadt Haridawar. Der Zweck des Festes ist ein heiliges Bad im Fluss, um sich aus dem Kreislauf der Wiedergeburten und Leiden (Moksha) zu befreien. 

Yoga draußen: Ganz Deutschland bibbert. Ganz Deutschland?

This is the Alt text

Yoga ist, die Dinge so anzunehmen, wie sie sind und sich daran zu freuen. Das gilt auch für die Schönheit des Winters. Die Eisfläche der Außenalster in Hamburg ist vom Umweltamt zwar offiziell noch nicht für die großen Fußgängermassen freigegeben. Aber das geplante Alsteryoga-Winter-Special auf dem Eis führt das Team vom International Sivananda Yoga Vedanta Center Y8 Donnerstag, 11 Uhr, trotzdem durch.

Großer Andrang auf Yogamesse in München

Am vergangenen Wochenende zog die erstmals stattfindende Yogaexpo über 6.000 Besucher in die Messehalle M,O,C. in München. Aussteller wie zum Beispiel Yoga Journal, Curare Sportswear und der Sat Nam Versand mussten Besucher am zweiten Messetag oft auf ihre Online-Präsenzen vertrösten, da ihre Produkte schon vergriffen waren. Auch die Seminare und Yogaklassen erfreuten sich großer Beliebtheit. Teilweise führte das zu fast tumultartigen Begegnungen beim Seminareinlass und zu traurigen Gesichtern, wenn erneut alle Yogamatten in der Klasse belegt waren.