Swami Sivananda

Vedanta

Vedanta, m., sanskrit für „Ende der Veden“ gehört neben den mythischen Veden, Samkhya und Patanjalis klassischer Yoga-Philosophie, dem religiösen Yoga auf der Grundlage der Bhagavad Gita, dem Tantra und dem Kundalini-Konzept des Hatha-Yoga zu dem, was heute pauschal als „Yoga-Philosophie“ bezeichet wird.

Buchempfehlung: Yoga in India

Es gibt so viele Yogabücher – aber bisher kam kein Autor auf die Idee von Otto Stricker. Er hat zusammen mit Fotograf Coni Hörler unter über 100 Yogaschulen in Indien die besten 24 ausgewählt und in einem schönen Buch dokumentiert. Er bestand darauf, es uns persönlich zu übergeben. Verständlich, denn es ist ein Herzensprojekt – ohne Verlag, dafür aber mit Geleitwort von B.K.S. Iyengar.

TV-Tipp: Yoga-Thementag auf Arte

Der deutsch-französische TV-Sender Arte widmet "Yoga" einen ganzen Thementag am Sonntag, 17. Februar 2013. Filme, Dokumentationen und Dossiers stellen verschiedene Aspekte der Yogalehre vor und gehen der Frage nach, ob Yoga aus uns bessere Menschen macht.

Samkhya

Samkhya, sanskrit für „Zahl“, gilt als das älteste der sechs philosophischen Systeme (Darshans) des Hinduismus. Als Begründer gilt der Gelehrte Kabila, die ältesten Textzeugnisse sind das Katha- und der Svetasvatara-Upanisad aus dem fünften vorchristlichen Jahrhundert. Samkhya bildet die theoretische Grundlage des klassischen Yoga von Patanjali.

Czerner Yoga Lounge

Czerner Yoga Lounge
Kreuzlinger Straße 54
78462 Konstanz

Tel.: 07531.99 11 44

Ort

Czerner Yoga Lounge
Kreuzlinger Straße 54
Konstanz, BW 78462
Deutschland
Telefon: 07531.99 11 44

Die Czerner Yoga Lounge mit eigenen Räumen im zweiten Stock ergänzt das Angebot der Tanzschule Czerner Dance Academy von Andrea und Peter Czerner. Auf dem Plan stehen Kurse für Pilates und Yoga unterschiedlicher Stilrichtungen. Die Krankenkassen bezuschussen die Yogakurse mit bis zu 75 Euro.

0

Wegbereiter des Yoga: Swami Sivananda

This is the Alt text

Obwohl der Inder Swami Sivananda Asien nie verließ, hatte er einen großen Einfluss auf die Entwicklung von Yoga im Westen. Der Arzt und Yogalehrer veröffentlichte mehr als 200 Bücher zu allen Aspekten des Yoga und legte 1936 mit der Eröffnung der Divine Life Society in Rishikesh (IND) den Grundstein von mittlerweile 70 Sivananda Zentren weltweit. Heute wäre Swami Sivananda 123 Jahre alt geworden.