Ramayana

Asana des Monats: Hanumanasana und den Sprung wagen

Im indischen Epos Ramayana wird der Affengott Hanuman als mutiger, humor- und hingebungsvoller Heerführer der Affen dargestellt. Außerdem ist er für seine großen Sprünge – von der Insel Ceylon in den Himalaya und wieder zurück – berühmt. Der Monat Juli ist der Körperhaltung Hanumanasana, auch bekannt als Spagat, gewidmet. Jede Yogahaltung bietet die Möglichkeit, den Sprung zu wagen, erläutert Yogalehrer Detlev Alexander.

Jivamukti: Valmiki ist Fokus des Monats

Valmiki ist der Autor des Epos Ramayana, das von der Wandlung eines „normalen Menschen“ zu einer befreiten Seele im Dienst von anderen handelt. Wahres Dienen sei nur möglich, wenn der Geist frei sei von Erwartungen an Gegenleistungen, schreibt Jivamukti-Begründerin Sharon Gannon. Ihr Rat, um das eigene Leben zu erheben, sei das Leben von anderen Lebewesen zu erheben. Diese Gedanken bilden den Fokus des Monats Oktober innerhalb der weltweiten Jivamukti-Community.

Asana-Forschung: Bei Dechen Thurman nachgefragt

Das Repertoire der Asanas entwickelt sich durch die weltweite Verbreitung des Yoga ständig weiter. In der Serie „Asana-Forschung" befragt yogaservice.de Experten nach Verständnis, Funktionsweise und Alter bestimmter Asanas. In dieser Folge spricht Deborah Haaksman mit Yogalehrer und Schauspieler Dechen Thurman.