Praxis

Gomukhasana - Kuhkopf-Sitz

Sanskrit Name: Gomukhasana (Go = Kuh, Mukha = Gesicht)
Name: Kuhkopf-Sitz
Kategorie: Hüftöffner
, sitzende Position

B.K.S. Iyengar beschreibt in Licht auf Yoga, dass Gomukha einen Menschen bezeichnet, dessen Gesicht dem einer Kuh ähnelt - oben breit und unten schmal.

Yoga

Yoga, aus der Sanskritwurzel yuj, bedeutete ursprünglich Joch, wird aber auch mit Anschirren, Gespann oder Fahrt übersetzt. Die ersten Yogis übernahmen das Wort aus der Bauernsprache als Metapher für einen besonderen Bewusstseinszustand. Seit dem 6. Jahrhundert steht es auch für ein Übungssystem, das diesen Zustand technisch herbeiführt.

Prasarita Padottanasana - Stehende Grätsche

Sanskrit Name: Prasarita Padottanasana (Prasarita = ausgesteckt, ausgeweitet, ausgedehnt; Pada = Fuß)
Name: Stehende Grätsche
Kategorie: Vorbeuge, stehende Position

Buchtipp: Yoga-Workouts gestalten von Mark Stephens

Wie gestaltet man eine Yogasequenz? Dieses Wissen erfahren Yogalehrer überwiegend in ihrer Ausbildungen, nach außen wird es gehütet wie ein Schatz. Der erfahrene amerikanische Yogalehrer Mark Stephens öffnet seine Schatztruhe in dem im Riva Verlag erschiedenen Buch „Yoga Work Outs gestalten“. Yogaservice-Autorin Friederike Meissner hat es für uns gelesen.

DVD: Kundalini-Yoga mit Satya Singh

Kundalini-Yoga? Sind das nicht weiß gekleidete Menschen, die mit Turban oder Haardutt auf Schafsfellen üben? Richtig! Das Übungssystem funktioniert für viele Yogis im Westen hervorragend. Unter ihren Lehrern findet man einige weise, humorvolle Persönlichkeiten. Deutschlands bekanntester Kundalini-Lehrer Satya Singh hat eine neue DVD veröffentlicht.

Ruhige Stimme: Yoga gegen Lampenfieber

Stimmtraining für Anfänger. „Langsam ausatmen, Schultern locker, Kiefermuskeln entspannen“ – das kommt dir bekannt vor? Richtig: Anweisungen aus dem Yoga-Unterricht. Diese Übungen helfen auch Sängern, Rednern und Yogalehrern bei Lampenfieber und Rede-Stress. Claudia Wiese nennt Tricks und Übungen, wie du dich mit deiner Stimme in „Einklang“ bringst.

Schreib-Yoga: Milenas Affe heißt Marcel

Yoga und Schreiben passen gut zueinander. Asanas lockern nach der einseitigen Schreibtischarbeit. Vor allem aber geht es hier wie dort um blockadefreies Fließen und einen mutigen, offenen Blick in den Spiegel. Bestsellerautorin Milena Moser und Yogalehrerin Barbara Immick bieten Workshops an, die Yoga und Schreiben verbinden. Lisa Mittag hat für yogaservice.de aufgeschrieben, wie sie den Schreibasana erlebte.

Langer Atem: Yoga mit Swami Sivadasananda

Swami Sivadasananda ist Yoga Acharya, Meisterschüler von Swami Vishnudevananda und dazu einer der herausragenden Namen der europäischen Sivananda-Szene. An diesem Wochenende in München wird für einen zweitägigen Asana-Workshop gastieren. Yogalehrerin Martina Klein besuchte vor zwei Monaten einen vergleichbaren Workshop mit inspirierendem Satsang. Hier ihr Bericht.

Yoga mit Barbra Noh: Feel Your Oberschenkel!

Anusara-Yoga lehrt Genauigkeit bei der Ausführung, ohne spröde zu sein. Im Gegenteil: Anmut und Freude an der Praxis werden hier ausdrücklich zelebriert. Der Stil des Amerikaners John Friend stellt hohe Anforderungen an seine Lehrer. In Deutschland gehört Barbra Noh zu den bekanntesten Größen. Claudia Wiese hat am vergangenen Wochenende an einem  Workshop von Barbra Noh teilgenommen. Hier ihr Bericht für yogaservice.de.

Interview: 5 Fragen an Julie Gudmestad

This is the Alt text

Julie Gudmestad unterrichtet seit über 30 Jahren Iyengar-Yoga, ist Physiotherapeutin und leitet eine Praxis in Portland (Oregon). Vor allem aber gilt die Amerikanerin als Kapazität für Yoga-Anatomie, was sie durch ihre vielen Kolumnen im Fachblatt Yoga Journal eindrucksvoll unter Beweis stellt. Im Interview mit Yogaservice.de spricht sie über Hochleistungssport, Männer-Yoga und Krisenfestigkeit.