Monique Opetz

Monique Opetz

Monique Opetz, Jahrgang 1980, studierte Geisteswissenschaftlerin (M.A. in Germanistik und Anglistik) und praktiziert seit fünf Jahren Yoga. Dabei probiert sie gerne verschiedenen Richtungen aus - was ja praktischerweise ihr Job mit sich bringt... Sie schrieb mehrere Jahre als freie Journalistin für verschiedene Tageszeitungen und Focus Campus. Seit dem Launch des deutschen Ablegers von Yoga Journal arbeitet sie dort als Redakteurin.

Yoga Journal 02 2011: Yoga als Lifestyle

Die Gemüter der Yogis erhitzen sich gerne bei der Frage, ob Yoga ein „Lifestyle“ sei. Das Wort allein ist schon etwas gemein. Ein richtiger Yogi geht tief und lebt nach Werten wie, ja: welche eigentlich? Darüber gebe es nur eine „diffus-genaue Vorstellung", wie Herausgeber Michi Kern schreibt. Diese Ausgabe enthält viele Beiträge von amerikanischen Größen wie Richard Freeman und Shiva Rea. Sie liegt seit kurzem in den Kiosken, wir haben darin geblättert.

Yoga Journal 01 2011: Frauenpower

Das Verhältnis von Frauen zu Männern in den Yogaklassen liegt im Schnitt bei 7:3. Deshalb bemühen sich Studios und Medien immer wieder, mehr Männer in die Klassen zu locken. Das Yoga Journal schlägt jetzt die Gegenrichtung ein und fragt sich: Vielleicht ist ja modernes Yoga Ausdruck einer spezifisch weiblichen Spiritualität? Außerdem in der aktuellen Ausgabe: Yoga sucht die Nähe zur DJ-Kultur. Wir haben für das Yoga Journal aufgeschrieben, warum das so ist.

Yoga Journal 06 2010: „Beinahe schon Klum’esque Züge“

Die neue Ausgabe des Yoga Journal richtet den „Spot auf die Yogaszene“ und stellt eine „gewisse Ernüchterung“ fest, so Herausgeber Michi Kern im Editorial. Durch die Beiträge zieht sich ein roter Faden der Jetzt-mal-ehrlich!-Bestandsaufnahme, die hohle Versprechungen, starre Übungssysteme und die Dominanz der köperlichen Praxis vor Philosophie und sozialem Engagement hinterfragt. Das Heft liegt seit gestern in den Kiosken.

Yoga Journal 05 2010: Hunger nach Gemeinschaft

Es gibt immer mehr „Yoga-und-Surf-Camps“, steht im neuen Yoga Journal. Kein Wunder: Surfen und Yoga sind eine wunderbare Verbindung. Um Verbindung zwischen Menschen geht es dagegen in einigen Artikeln über Heimat und Gemeinschaft; Ashram als Familienersatz? Auf der Suche nach dem Wir zwischen Osho und Facebook.

Verschwitzt und eingeschneit: Yoga Conference in Österreich

Nahezu doppelt so viele Teilnehmer wie im vergangenen Jahr, ein Line-up mit international bekannten Lehrern wie Twee Merrigan oder Jordan Bloom und die räumliche Erweiterung zeigen den Erfolg der zweiten Yoga Conference Österreich am vergangenen Wochenende in Wels. Was sich Petra Werner (Fokus Leben) und Young-Ho Kim (Inside Yoga) ursprünglich als „Schnapsidee“ irgendwo am Meer zusammen träumten, etabliert sich als feste Größe.