Jivaelectro

Yoga mit DJ: Die Erben der Clubculture

„Fusion-Yogini“, „Chakra-Tuning“ und „Rock-Asana“ – Ausdrücke wie diese zeichen schon die Sympathie moderner Großstadt-Yogis für Popkultur. Bemerkenswert sind auch die Experimente, Asanas in der Atmosphäre von Clubs, Chillout-Areas oder Bühnenräume zu üben. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.

Trend: Yoga als Warm-Up oder Ersatz für den Club?

Neben „Nightflight“ in Köln, „Jivaelectro“ in Berlin und „Saturday Night Prana“ in München gibt es nun auch in Frankfurt am Main Yoga mit einem Live-DJ, der die Klasse mit Ambient-, Lounge- und Elektro-Musik begleitet. Allerdings geht man hier einen Schritt weiter: Der Eintritt für angesagte Clubs ist im Ticket für die Klasse gleich mit enthalten.