Hans Cousto

Interview mit Dr. Motte: Sich mit seiner Frage vereinen

Die Loveparade sei jetzt „ein negativer Vibe “, sagt ihr Gründungsvater Dr. Motte, der seine Rechte daran vor vier Jahren abgab. Er gründete die Love-Stiftung, um etwas für die Opfer von Duisburg zu tun. Nicht vergessen sind jedoch die Zeiten der „good vibes“ in den 90-Jahren, als Hunderttausende ohne die geringste Rangelei feierten. Gelebte Friedfertigkeit, Ahimsa. Wir trafen Dr. Motte in einem Café in Berlin. Er hat ein Buch von Hans Cousto und ein völlig zerlesenes Chakren-Handbuch dabei.