Gewaltfreie Kommunikation

Erstmal tief durchatmen: Knöllchen mit Yogaübungen

Im Alltag lässt sich Gelassenheit am besten üben, zum Beispiel nachdem man gerade ein Knöllchen von der Windschutzscheibe seines Autos gezupft hat. Das dachten sich zumindest die Stadtväter der amerikanischen Stadt Cambrigde – und druckten Piktogramme von Yogaübungen auf die Umschläge der Strafzettel. Ihr Ansatz ist Ahimsa.

Jivamukti: Fokus des Monats Oktober

Gewaltlose Kommunikation bildet den thematischen Fokus, den Sharon Gannon weltweit für alle Jivamukti-Klassen im Oktober ausgibt. Die Ausgangspunkt ist spiritueller Aktivismus. Aktivismus will die Welt verändern mit dem Bewusstsein, dass alle Lebewesen verbunden sind. Dabei hebt die Jivamukti-Mitgründerin auf Tierquälerei ab. Wut in Anbetracht von Massentierhaltung und Tierversuchen sei verständlich; verändernd könne hier aber nur Aktivismus auf der Basis von gewaltfreier Kommunikation wirken.