Gert Scobel

Wissenschaftlicher Segen für Meditation

Sie nennen es lieber „Achtsamkeit“, meinen aber Meditation: Westliche Wissenschaftler erkennen die Methoden fernöstlicher Erfahrungslehren an – als anwendbares Erkenntnissystem und Chance für die dringend nötige Geisteswende. Den Stand der Dinge offenbarte der prominent besetzte Kongress „Meditation & Wissenschaft“ am vergangenen Wochenende in Berlin. Yogalehrer Hardy Fürch war dabei.