Film

Film mit Star-Yogalehrern: „Titanen des Yoga“

 

Das sind sie also, die „Titanen des Yoga“, zumindest behauptet das der Titel eines neuen Films, der am 1. September – rechtzeitig zu Beginn des „National Month of Yoga“ – in Los Angeles Premiere feiert: 25 vorwiegend amerikanische, „moderne Meister des Yoga, der Meditation und der Achtsamkeit“, so der Untertitel, sprechen über ihre persönlichen Erfahrungen und Einsichten durch Yoga. Yogaservice.de verlost drei DVDs.

„Eat Pray Love“ mit Julia Roberts verfilmt

Der Beststeller „Eat, Pray, Love“ von Elizabeth Gilbert kommt als Film in die Kinos. Die Hauptrolle spielt Julia Roberts. Ob der Film über die Reise der amerikanischen Journalistin nach Italien, Indien und Bali auch die Themen Yoga und Meditation auf interessante Art aufgreift, wird man erst am 13. August wissen, wenn der Film in den USA anläuft. Filmstart in Deutschland  ist der 23. September. In den Nebenrollen sind Richard Jenkins und Javier Bardem zu sehen.

Vorher am besten noch mit unverdorbenem Blick das Buch lesen! Zur Besprechung von Eat, Pray, Love auf yogaservice.de.

Film über Lehrer Sogyal Rinpoche im Kino

„Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben“ gehört zu den weltweit beliebtesten Klassikern der Weisheitsliteratur. Das filmische Porträt über den Autor dieses Buches startet morgen, 12. November, in den deutschen Kinos.

Alles auf Anfang: Der Film über das Sintflutjahr "2012"

Das Jahr 2012 verbinden viele in der Yogaszene mit massiven Veränderungen auf der Welt und denken dabei meist positiv an einen Evolutionssprung. Der Hollywood-Regisseur Roland Emmerich dagegen zeigt die bevorstehenden Ereignisse im Stil des Hauses als Katastrophenfilm mit viel Erdbeben, Sintflut und rettenden Archen. Yogaservice.de hat sich die zweieinhalb Stunden Weltende und Neustart angesehen. 

Trailer zur Doku „Enlighten Up!“

Seit Anfang 2009 läuft der Dokumentationsfilm „Enlighten Up!“ in verschiedenen US-amerikanischen Programmkinos. Die Herangehensweise der Filmemacherin Kate Churchill ist so einfach wie spannend: Sie will zeigen, dass Yoga jeden verändern kann. Als Versuchskaninchen dient ihr der skeptische Nick Rosen. Er besucht erst Yogaklassen in den USA, erlebt Größen wie Sharon Gannon, David Life, Rodney Yee, Dharma Mittra und Gurmukh und reist schließlich um die halbe Welt, um auf Yogameister wie B.K.S. Iyengar und Pattabhi Jois zu treffen. Das Ergebnis des Experiments war angeblich überraschend, auch für die Filmemacherin selbst. So etwa kurz vor Weihnachten dürften Interessierte den Film online als DVD bestellen können.